Faria do Largo

altes Rathaus

Jeden Sonntag gibt es einen großen Markt im alten Stadtkern von Curitiba. Der Markt ist groß wird sowohl von Touristen wie auch Einheimischen besucht. Ich hab das Glück sehr zentral zu wohnen und kann deswegen zu Fuß dorthin.Auf meinem Weg komme ich am alten Rathaus von Curitiba vorbei.

Es wird aber nicht mehr als Rathaus genutzt. Es ist jetzt eine Bibliothek und ein sehr netten Cafe.

Dann geht es weiter über den Praca Trinidades vorbei an der „großen“ Kirche.

Die Kirche ist recht hübsch, auch von innen… da hab ich aber keine Fotos von.

Nach der Kirche und einer Unterführung ist man auch schon auf dem Markt. Den Markt muss man sich wie eine Mischung aus Wochenmarkt, Flohmarkt und Kunsthandwerk-Markt vorstellen. Sehr unterhaltsam. Ich hab auch schon das Touri-Programm hinter mir ( Kokoswasser aus einer Kokosnuss trinken ). Sehr zu empfehlen, wenn auch sehr süß, ist aber „Caldo de Cane com Limao“.
Das ist Frisch gepresster Zuckerrohr-Saft mit Limone. Den Becher gibt es ab 2R$. Ansonsten ist der Markt sehr bunt und unterhaltsam. Jedoch wenn man alles sehen möchte braucht man schon mehr als eine Stunde.
Von den Bildern darf man sich nicht täuschen lassen. Es ist Winter in Curitiba und eigentlich ist es dann auch kalt… que frio.

Abracos

Guido

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s