Reibekuchen oder bollo ralado

Endlich,
Mari hat es geschafft die Gruppe die Köln besucht hat wieder an einen Tisch zu bringen. Zu diesem Anlass hab ich mich bereit erklärt Reibekuchen zu machen. Gesagt getan, es wurde eingekauft und Reibekuchen produziert. Da die Gäste etwas Probleme mit der Aussprache von „Reibekuchen“ hatten, habe ich versucht es nach „bollo ralado“ zu übersetzen. Aber an den verstörten Gesichtern habe ich gemerkt das die Übersetzung nicht wirklich gut ist.
Die Reibekuchen waren es aber und alle haben sie genüsslich gegessen. Ich habe sogar einen Ersatz für den Zuckerrübensirup gefunden. „Melado de Cane“ ist ein Sirup der aus Zuckerrohr gewonnen wird und sehr ähnlich schmeckt.
Jedoch konnte ich kein Apfelmus auftreiben. So etwas gibt s hier nicht.

Grüße,

Guido

Advertisements

5 Antworten zu “Reibekuchen oder bollo ralado

  1. Was heißt denn „bollo rolado“ übersetzt?

  2. So ist das, die Essgewohnheiten legt man nie ab 🙂 Hab gestern auch erst einen Auflauf gebacken. Die Reibekuchen sehen aber auch sehr lecker aus! Ein paar Kartoffeln hab ich auch noch im Schrank, fehlen nur noch die Gäste, damit sich das lohnt 😉 Davon scheinst du ja ne auch ne Menge zu haben, wie schön!

  3. Wolfgang Göbbels

    Gibt es in Brasilien keine Apfelbäume, sodass man auf dem Markt Äpfel kaufen kann?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s