Praça do Japão

Und wieder ein Sonntag mit Arbeit.
Diesmal waren wir in einem anderen Stadtteil unterwegs um unsere Zielgruppe zu beobachten. Das war jedoch nicht so erfolgreich, danach konnte ich meine Gruppe überreden die Arbeit in einem nahe gelegenem Park fortzusetzen. Der Japanische Platz ist ein wirklich hübscher ruhiger (mehr oder weniger) Ort.
Der Park bekommt 7 von 10 Sternen.*

*das Bewertunssystem habe ich mir in dem Moment ausgedacht und genauso schnell wierder vergessen.

Advertisements

2 Antworten zu “Praça do Japão

  1. Wenn man nur die Photos sieht, könnte man auch denken, sie wären irgendwo in Japan aufgenommen, vielleicht abgesehen davon, dass die Häuser drumherum etwas zu bunt sind.
    Das Wetter allein macht mich jedenfalls mal wieder sehr neidisch.

    Was ist eigentlich mit „Zielgruppe beobachten“ gemeint? Schaut ihr euch an, was Leute auf der Straße machen, um Dinge für das Alltagsleben zu entwerfen? Gibt es dabei eine (markt-)forscherische Systematik oder geht es um künstlerische Inspiration? Wie sind solche Übungen von der Uni organisiert oder habt ihr das für euch gemacht?
    Wäre spannend, als „Nichtdesigner“ darüber etwas zu erfahren.

    Schöne Grüße aus dem allzu herbstlichen London!
    Ando

    • Das mit der „Zielgruppe“ beobachten war ein bischen überaschend für mich. Für unser Projekt haben wir eine Zielgruppe definiert bei der eine Untergruppe „Geeks“ sind. Also wurde ich auf eine Manga/Anime/Japan – Con geschleppt.
      Das beobachten beschränkte sich dann darauf zu schauen was die Leute kaufen, was sie tragen oder was zum Verkauf angeboten wird.
      Alles in allem fand ich dies aber nicht sehr erfolgreich, aber sowas weiß man nicht unbedingt vorher.
      Von der Uni wird sowas eigendlich nie organiesiert. Als (guter) Student macht man sowas von sich aus um nachher sein Projekt rechtfertigen zu können. Wenn man kein bischen Feldforschung vorweisen kann hauen einem die Profs. das Projekt um die Ohren. Naja, schade ist aber das man aber keine wirkliche Forschungsarbeit macht dazu fehlt einem Zeit und die richtige Technik.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s